foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
foto5
www.zimmerei-obermeier.de

Trainingszeiten

FSV Sponsoren

Alle Spiele

Laden...

FSV-Junioren beim Volksfest-Auszug

Die große Schar an Junioren-Fußballer und Fußballerinnen mit ihren Trainern ist vom alljährlichen Volksfest-Auszug schon nicht mehr wegzudenken. So auch in diesem Jahr, als bei weiß/blauen Himmel wieder eine rund 80-köpfige FSV-Gruppe, darunter 12 Junioren-Trainer, unter den vielen Vereins-Abordnungen hinter dem Fest-Gespann der Brauerei Krieger vom Rathaus durch die Stadt in Richtung Volksfest-Platz zog!

Der FSV präsentiert seine „Neuen“ und gibt Saisonziele bekannt!


Stehend von links: Matthias Reichl, Simon Schott, Norbert Beke, Michael Sperl und Jan Bermann.

Stehend von links: U19-Trainer Christian Gassenhuber, Tobias Streckfuss, Hannes Pritzl, 1. Vorstand Herbert Stadler und Juniorenleiter Heiner Hofner. Sitzend von links: Sanjo Sielhöfer, Fabio Del Toso, Jonas Vitek, Dominik Prebeck und Josef Kratky.

Angesichts starker Konkurrenz, und dies nicht nur durch die drei Bezirksliga-Absteiger, will der FSV zwar alles daransetzen, um seine guten Leistungen aus der Vor-Saison zu bestätigen, schätzt die Lage aber realistisch ein und strebt unter der Regie ihres bewährten Spielertrainer-Duos Jan Bermann und Matthias Reichl einen Platz unter den ersten fünf bis sechs Vereinen der 15 Kreisliga-Teams an! Die „Zweite“ startet ebenfalls mit einem Spielertrainer-Duo in den Konkurrenz-Spielbetrieb der A-Klasse Osterhofen, denn mit Michael Sperl erhält Simon Schott zur neuen Saison einen Partner aus dem eigenen Lager. Da sie in der für sie neuen Spielklasse auf einige sehr ambitionierte Vereine unter den 14 Clubs treffen werden, hält man einen einstelligen Tabellenplatz mit Blick-Richtung nach oben für realistisch.

 

Auslosung zum „VR-Bank-Cup“ im Rahmen der Fußball-Stadtmeisterschaft 2017

Traditionell wurde auch die diesjährige Auslosung wieder im Beisein von Bürgermeister Dr. Steininger, Sportreferent Florian Mock, Robert Kettl als Vertreter der Marketing-Abteilung der VR-Bank und den Vertretern der vier Vereine im Rathaus vorgenommen, wo Michael Grabmeier (jüngstes FSV-Mitglied) die Gruppen-Spiel-Paarungen aus dem „Pott“ zog. So eröffnet der FSV Landau das Turnier um 12.30 Uhr gegen die SG Höcking/Ganacker, während im zweiten Gruppenspiel ab ca. 13.45 Uhr der FC Zeholfing auf den FC Harburg trifft. Die Dauer je Partie beträgt 2 x 30 Minuten und bei Remis wird die Entscheidung ohne Verlängerung mit Elfmeterschießen herbeigeführt. Zwischen den Gruppen- und Final-Spielen präsentieren sich in einem 30-minütigen Einlage-Match ab ca. 15 Uhr mit den E-Junioren und den D-Juniorinnen zwei Junioren-Kleinfeld-Teams! Um 15.30 Uhr treffen zunächst im „kleinen Finale“ die beiden Verlierer aufeinander, ehe im Finale ab 16.50 Uhr der diesjährige Fußball-Stadtmeister ermittelt wird.

FSV-Spieler bildeten Hochzeits-Spalier



Ein „Heimspiel“ ganz besonderer Art hatten die FSV-Akteure am Samstag 17. Juni im Landauer Rathaus zu absolvieren, denn nachdem sich Patricia und Michael Sperl vor dem Standesbeamten das „Ja-Wort“ gegeben hatten, wurden sie von einer großen FSV-Abordnung überrascht, die ein Spalier gebildet hatten. 1. Vorstand Herbert Stadler und Franz Holzmeier gratulierte dem Braut-Paar und überreichten im Auftrag des Vereins Blumenstrauß und Präsent.

FSV-Damen-Team holt sich die Meisterschaft

Der bisherige Saisonverlauf deutete vor dem letzten der 14 Spieltage in der Frauen-Freizeitliga Nord darauf hin, dass das Team vom Trainer-Duo Wolf Kammermeier und Uli Schmid mit einem Sieg im Heimspiel gegen den Höckinger SV die erste Meisterschaft einer FSV-Damen-Mannschaft perfekt machen könnte, und so kam es dann auch. Mit einem glatten 3:0 Erfolg erreichte man, wie der bis dahin die Tabelle anführende FC Aunkirchen 37 Punkte und übernahm aufgrund des gewonnenen direkten Vergleiches die „Pole-Position!“ Dieser Titel ist der Lohn intensiver Aufbauarbeit, woran auch die Mädchen-Trainer Robert Bernkopf und Stefan Kramer tatkräftig mitgewirkt haben.

 

Copyright 2018  FSV Landau