foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
foto5
www.zimmerei-obermeier.de

Trainingszeiten

FSV Sponsoren

Alle Spiele

Laden...

Neues Trainer-Duo für die F-Junioren des FSV
19 Spieler aus drei Jahrgängen präsentierten sich beim Sichtungs-Training


Nur zum gemeinsamen Erinnerungs-Foto rückten Eltern, Funktionäre und Spieler kurz etwas enger zusammen, denn ansonsten wird außerhalb des Spielfeldes auch weiterhin die Abstands-Regelung eingehalten. Vorne rechts auf der 2. Stufe sitzend, das neue F1-Trainer-Duo Lukas Haschka und Antonia Friedl!

Am Samstag-Vormittag hatte die Junioren-Abteilung des FSV die neuen F-Junioren-Jahrgänge 2012 und 2013, sowie einige trainingsfleißige Jungs des Jahrgangs 2014 zu einem zweistündiges internen Sichtungs-Training eingeladen, damit sie sich ihrem neuen Trainer-Duo präsentieren konnten.
G-Junioren-Trainer Franz Holzmeier, dessen Co-Trainer Danijel Ljubicic, der bisherige Co-Trainer der F-Junioren, Andreas Schiffner und Daniel Lang in seiner neuen Funktion als Kleinfeld-Koordinator leiteten das Training, das nahezu alle Inhalte umfasste, die bei dieser Altersklasse auf dem Fußball-Lehrplan stehen. Bevor sich die Jungs ihrem Hobby widmeten, stellte Jugendleiter Heiner Hofner den Eltern und Kindern mit Lukas Haschka (19) und Antonia Friedl (21) das neue Trainer-Duo für die F1-Junioren vor. Während Lukas Haschka als Torhüter inzwischen von den U19-Junioren zu den FSV-Senioren überwechselte und von Kindesbeinen an „im Kasten“ steht“, hofft Antonia Friedl in ihrer Funktion als seit einigen Jahren erfolgreiche Top-Stürmerin des FSV-Damen-Teams darauf, den Jungs auf dem Weg zum gegnerischen Gehäuse, den einen oder anderen Tipp mitgeben zu können. Dass sie zum Abschluss ihrer Zeit am Landauer Gymnasium mit Erfolg die Prüfung zum „Junior-Coach“ - erster Schritt zum ausgebildeten Übungsleiter - absolvierte, könnte neben ihren Qualitäten als Stürmerin für die Jungs von Vorteil sein! Während ihre Trainer-Kollegen das knapp zweistündige Trainings-Programm koordinierten, begaben sie sich in die „Beobachterrolle“, um alle Spieler unter die Lupe zu nehmen und daraus ihren für die F1-Junioren in Betracht kommenden Kader zu ermitteln. Ein Moment, auf den sich einige der G-Junioren bei ihrem Trainer Franz Holzmeier seit über einem Jahr durch regelmäßigen Trainingsbesuch gezielt vorbereitet hatten. Neben enger Ballführung, Pass-Präzision, Zweikampfverhalten und Torschuss-Qualität bis hin zur optimalen Umsetzung innerhalb des Teams in zwei Abschluss-Spielen, durften und konnten die Jungs zeigen, was sie bereits „drauf haben!“ Am Ende verkündeten Antonia Friedl und Lukas Haschka, die Namen jener 14 Spieler, mit denen sie am Freitag 31. Juli in die Saison-Vorbereitung der F1-Junioren starten werden. Abschließend wurden die Eltern von Franz Holzmeier noch mit wichtigen Informationen und Tipps versorgt, sowie die Kinder mit Süßigkeiten für ihren großen Trainings-Eifer belohnt. So wie es aktuell aussieht, gab es bei dieser Sichtung ohnehin nur „Gewinner“, denn der Appell von Hofner und Holzmeier in Richtung der Väter nach einem weiteren Trainer-Duo für das F2-Team, scheint nicht unerhört geblieben zu sein, wenngleich dazu noch Kleinigkeiten abzuklären sind! „Zunächst wünsche ich euch schöne Ferien, eine gesunde Rückkehr aus dem Urlaub, ehe ihr bei Lukas und Antonia eure eben erst begonnene Karriere als Fußballer mit großem Fleiß und Eifer fortsetzt! Für alle vorerst noch bei den G-Junioren verbleibende Jungs, wird ohnehin auch während der Sommerferien jeweils freitags von 17.30 bis 18.45 Uhr ein Training angeboten, wozu „Schnuppergäste“ ab dem fünften Lebensjahr stets willkommen sind und kostenlos teilnehmen können!

Copyright 2020  FSV Landau