foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
foto5
www.zimmerei-obermeier.de

Trainingszeiten

FSV Sponsoren

Alle Spiele

Laden...

FSV-Mitglieder sorgen für ein „Wahnsinns-Ergebnis“

Als letzte Veranstaltung des Jahres fand am Samstag (14.12.2019) im FSV-Vereinsheim die diesjährige Christbaum-Versteigerung statt, bei der die Mitglieder und Sponsoren, aber auch die Versteigerer zu „Hochform“ aufliefen, denn nicht anders ist das „Wahnsinns-Ergebnis“, das dabei erzielt wurde, zu beschreiben! Einen kurzen und zugleich letzten „Auftritt“ hatten dabei die beiden langjährigen und ehemaligen Versteigerer Rudi Rempfer und Manfred Kliefoth, denn sie wurden vom Verein mit Urkunde und einem Kranz Schwarzwurst als „Ehrenversteigerer“ ausgezeichnet und in den „Ruhestand“ verabschiedet!


Die beiden „Ehrenversteigerer“ Rudolf Rempfer (li.) und Manfred Kliefoth wurden mit großem Applaus der FSV-Mitglieder in den „Ruhestand“ verabschiedet!
Ihre Nachfolger, Erich Hofbauer, Michael Sturm und Korbinian Liebmann bestätigten anschließend, was sie in den vergangenen zwei Jahrzehnten von ihren „Vorbildern“ gesehen und gelernt haben! Während sich beim beliebten „Gewichtstipp“ mit Brigitte Kindler und Herbert Stadler erstmals ein Duo den „Zenterling“ (2390 Gramm) teilen mussten, war U15-Trainer Tobias Maier bei der Steigerung eines Spielballs im entscheidenden Moment „am Ball!“ 


Korbinian Liebmann, Tobias Maier (Gewinner des Spielballs), Herbert Stadler und Brigitte Kindler, (Sieger-Duo beim Gewichtstipp), Michael Sturm und Erich Hofbauer!

G-Junioren erhielten Geschenke vom Nikolaus!


Auf dem Foto stehend von links: Franz Holzmeier, Danilo Hempfer, Sankt Nikolaus und Juniorenleiter Heiner Hofner!

Die G-Junioren, und somit die jüngsten Aktiven des FSV erhielten im Anschluss an ihre Trainings-Stunde in der Turnhalle der Realschule und im Beisein ihrer Eltern, Besuch vom Nikolaus (Wolfgang Müller)! Die Jugend-Abteilung spendierte der aktuell 13-köpfigen Trainings-Gruppe von Franz Holzmeier und Danilo Hempfer auf Anregung der Trainer, einen kleinen Schoko-Nikolaus und Regenjacken als Geschenk!

 

„Ihr habt uns und euch einen Traum erfüllt!“

 Das war die Kernaussage aller Redner, die zusammen mit den Senioren- und U19-Spielern bei der diesjährigen Abschlussfeier auf das Jahr 2019 zurückblickten, wozu die FSV-Führung am Samstag 30.11. ins Vereinsheim alle Spieler, Funktionäre und Sponsoren eingeladen hatte. Gemeint war damit die Meisterschaft in der Kreisliga „Isar/Rott“ und der damit verbundene Aufstieg seiner „Ersten“ in die Bezirksliga West, wo man sich bis zur Winterpause eine „Polster“ von 29 Punkten (7. Tabellenplatz) verschafft hat, das allerdings im Frühjahr noch um ca. acht Zähler aufgestockt werden muss, wenn der Klassenerhalt geschafft werden soll! 
Nicht minder war das Lob an die „Zweite“, die zur Winterpause in der A-Klasse Landau mit 29 Zählern den 2. Tabellenplatz einnimmt! Zwar über keine Titel, aber über durchaus gute Leistungen und Platzierungen seines Teams konnte U19-Trainer Stefan Schrettenbrunner stellvertretend für Juniorenleiter Heiner Hofner und seinen Co-Trainer Julian Elsberger berichten!

Traditionell wurden anschließend bei „vollem Haus“ die diesjährigen Kandidaten als „Fußballer des Jahres“ bekannt gegeben und ausgezeichnet!


Waldemar Betke, Matthias Reichl, Ivan Jankovic (U19), Lorenz Becherer (U19), Stefan Schrettenbrunner, Johannes Ächter (Senioren), Jan Bermann und Herbert Stadler.

In würdevollem Rahmen wurden anschließend mit Sebastian Graf, Tobias Piller, Jonas Reif und Thomas Schrettenbrunner, vier Senioren-Spieler für ihr 250. Spiel bei den Senioren-Teams
mit Urkunde und der FSV-Ehrennadel in „Silber“ ausgezeichnet!


Matthias Reichl, Waldemar Betke, Sebastian Graf, Simon Schott, Thomas Schrettenbrunner, Tobias Piller, Jan Bermann und Herbert Stadler.- Es fehlt: Jonas Reif.

„Silber“ gab es darüber hinaus für Jan BERMANN, Matthias REICHL und Simon SCHOTT, die laut Ehrenordnung vorzeitig für ihre herausragenden Leistungen als Spielertrainer geehrt wurden,
„weil sie nach Meinung der Vorstandschaft in den zurückliegenden 4 ½ Jahren in Verantwortung wesentlich dazu beigetragen haben, dass der FSV Landau dort steht, wo er sich derzeit mit seinen beiden Senioren-Teams befindet“, so Laudator Franz Holzmeier! So hatte das Duo Bermann/Reichl in diesem Zeitraum entscheidenden Anteil an zwei Meisterschaften und Aufstiegen der „Ersten“, während Simon Schott in den letzten Jahren als Spieler oder Spielertrainer gar an vier Titeln der „Zweiten“ beteiligt war. 
Die restlichen Stunden des Abends gehörten dann bei toller Stimmung der Geselligkeit!

Tolle Stimmung beim FSV-Herbst- und Weinfest 2019!


Das FSV-Damen-Team beeindruckt nicht nur optisch, sondern genoß an diesem Abend auch so manch „gutes Tröpfchen!“

„Mehr als ein volles Lokal und eine tolle Stimmung, wie sie die Verantwortlichen beim 15 Herbst- und Weinfest des Vereins erlebten, kann man sich nicht wünschen!“ Dass dazu auch der zuvor errungene 5:2-Erfolg der „Ersten“ über den TSV Abensberg, sowie die nahezu vollzählige Anwesenheit der Senioren-Teams, der Damen-Mannschaft und der „AH-Abteilung“ beitrug, versteht sich von selbst!

Zur Geburt einer Tochter gratuliert!


Das Kollegium von Vorstandschaft und Vereins-Ausschuss gratulierte im Rahmen einer Sitzung ihrer Kollegin und Schriftführerin Melanie Fröschl zur Geburt ihrer Tochter Lena-Emilia und überreichte ihr durch den 1. Vorsitzenden Herbert Stadler ein Präsent! Die schon immer fußballbegeisterte Mama, war Spielerin der FSV-Damen-Mannschaft, wurde 2010 in das Ausschuss-Gremium berufen und im März 2019 in die Vorstandschaft gewählt. Zusammen mit ihrem Partner Armin Eisenreich erbaute und bezog sie 2017 in Reicherstorf ein schmuckes Eigenheim, wo ihr Töchterchen Lena-Emilia von ihren Eltern bestens behütet, aufwachsen wird!
Ob auch sie die tollen Fußball-Gene von Papa Armin und Mama Melanie vererbt bekam, wird sich allerdings erst in einigen Jahren herausstellen!

Copyright 2020  FSV Landau